Lenkung "mukt"/ruckelt

Alles zum "E" ob mit BL oder Bürste...

Moderator: Webghost

Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am So 31. Aug 2014, 14:33

Hallo zusammen,

ich bin ein purer Anfänger und habe mir einen E-Revo brushless gekauft.
Ich bin ihn selten gefahren und jetzt "mukt" die Lenkung plötzlich.

Immer wenn ich am Drehregler die Lenkung vornehmen, "zittern" die vorderen Räder hektisch. Manchmal schlägt die Lenkung leicht ein, aber immer mit einem Zittern und manchmal lenkt er gar nicht.
Den Lenkradeinschlag schafft er gar nicht mehr so wie früher.


Kann ich die Lenkung reseten oder ist das etwas kaputt am Fahrzeug?


Danke für Eure Unterstützung.

Grüße
Markus
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am So 31. Aug 2014, 17:23

Hi

Du hast ja zwei Lenkservos verbaut.
Schau mal wenn du eins vom Lenkgestänge nimmst ob das dann immer noch so ist.
Das probierst du mit beiden Seiten einzeln. Das Servo was zittert bzw. nur noch eingeschränkt bis gar nicht lenkt ist defekt.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am So 31. Aug 2014, 18:40

Danke für die Antwort.
Die "zittern" beide. Um so stärker ich die Richtung am Drehregler eindrehe, um so stärker/schneller zittern Sie bzw. bewegen sich fast kaum.
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am So 31. Aug 2014, 19:19

Hi
Dann versuch mal mit frisch geladenen Akkus die Fernsteuerung neu an den Empfänger zu binden und anschließend den Regler neu zu kalibrieren.
Also einzustellen wo Vollgas, Bremse, Rechts und Links ist.

Und überprüfe nochmal alle Steckverbindungen.
Und wenn du dann so schön beim testen bist, schau mal ob das nur mit den vollen Akkus ist oder auch wenn die schon was leerer sind.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Mo 1. Sep 2014, 16:50

so, ich kann eins ausschließen, die Servos sind es nicht.

Ich habe den Receiver mit meiner Fernbedienung an ein anderes Auto gehängt und es hat dort auch "gezittert".

Kann es sein, das die Fernbedinuing einen "Schlag" hat oder ist es definitiv der Receiver?

Kann ich den Receiver und die Fernbedienung reseten?
Ich habe den TRAXXAS E-Revo Model 5605, da finde ich nirgends einen "Reset"-Knopf.

Danke füpr Eure Hilfe.
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Mo 1. Sep 2014, 18:08

Hi
Nein, reseten kann man das nicht.
Wie gesagt, kannst höchstens versuchen das neu zu binden, in der Hoffnung das es dann weg ist.
Falls nicht würd ich wenn eher auf den Empfänger als auf den Sender tippen.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Mo 1. Sep 2014, 18:39

wie kann man das "neu binden"? ich habe leider keine Gebrauchsanweisung
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Mo 1. Sep 2014, 19:21

Hi
Flyingfox hat geschrieben:wie kann man das "neu binden"?

The transmitter and receiver are bound at the factory. Should you ever need to re-bind them, or if you wish to bind an additional receiver to the transmitter, all you have to do is press and hold the transmitter's SET button as you turn it on. Press and hold the receiver's LINK button as you power up your model, then wait for the transmitter's and receiver's status LEDs to turn solid green—which only takes a second or two.
Flyingfox hat geschrieben:ich habe leider keine Gebrauchsanweisung

Aber Internet haste doch --- klicker mal hier --> http://traxxas.com/support/models/elect ... obrushless
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Di 2. Sep 2014, 10:36

jetzt habe ich das Problem:
Der Fehler kommt vom Drehrad der Fernbedienung.

muss eine komplett neue Fernbedienung gekauft werden, oder kann man das TrottleRad austauschen?
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Di 2. Sep 2014, 11:19

Hi

Oh, das wundert mich.
Aber schonmal gut das der Fehler gefunden wurde.
Denke da wird dann ne neue Funke fällig ...
Würde aber dennoch mal versuchen das über Multiplex als "Garantiefall" laufen zu lassen.
So alt ist das Ganze doch noch nicht ... oder ?
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Di 2. Sep 2014, 13:00

3 Jahre ist das alt. Ist nur ein Import aus USA gewesen.

Wo kann ich am besten eine neue Funke kaufen? Vor allem woher erfahre ich die genaue Bezeichnung.
Auf dem batteriedeckel steht FCC ID:DOZ-24 G.

Danke.
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Di 2. Sep 2014, 13:12

Hi

Ok, bei nem Import und nach 3 Jahren wird das nix mehr mit Garantie.
Ich würd gucken ob ich günstig eine bei Ebay bekomme. Viele verbimmeln dort ja ihre TQi Funken weil sie ne andere nutzen.

Die Bezeichnung sagt mir jetzt nix ... mach doch mal ein Bild bitte.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Di 2. Sep 2014, 16:22

Das ist Sie.

Ohne Titel.jpg
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Di 2. Sep 2014, 16:32

Hi

Ok, dann schau nach der gleichen wenn du soweit zufrieden warst, oder schau nach einer TQi.
Die ist abwärtskompartibel zu deinem Empfänger.

Sehe dann so aus

trad17_radio_550.jpg


Hier die zwei Möglichkeiten die imom bei Ebay zu bekommen wären:

1. TQi mit Empfänger
2. TQi ohne Empfänger aber mit Dockingbase
oder
TQi neu vom Händler
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Flyingfox am Di 2. Sep 2014, 16:41

Danke für die schnellen INfos.
Kann ich den jede dieser Fernbedienungen mit meinem vorhandenen Empfänger koppeln oder muss ich sowas immer im Paar kaufen?
Flyingfox
 


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon Webghost am Di 2. Sep 2014, 16:47

Hi

Nein, ich sagte ja, wenn die TQi <-- die ist abwärtskompartibel zu deinem Empfänger !

Guckst du --> http://traxxas.com/sites/default/files/ ... pGuide.jpg

oo)) Ach herrjee .... sorry !
Ich seh ja grad du hast noch die ganz alte, also die ganz links auf dem Bild.
Der Empfänger ist dann leider doch nicht kompartibel. Da musst du also entweder die, die du jetzt hast nachkaufen, oder ne Funke mit Empfänger ... wie zB unter 1. oben im Threat.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Lenkung "mukt"/ruckelt

Beitragvon derThiemann am Di 2. Sep 2014, 17:36

Wenn die Funke sowieso reif für den Schrott ist, kann ein Blick ins Innere nicht mehr schaden. Schraub mal auf (aber erst Batterien entnehmen!) und mach Fotos! Aber nicht versehentlich Drähte abreißen! ;)

Irgendein offensichtlicher Defekt? Kabel locker? Irgendwas abgebrochen oder verschmort? Falls nicht: Mit etwas Glück reicht ein Tropfen Kontaktspray für das Poti, das vom Lenkrad gedreht wird...
derThiemann
 



Zurück zu Die Leisetreter aus dem Hause Traxxas

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron