Baja Buggy in 1:5

Für alle Benziner und Elos ...

Moderator: Webghost

Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon CHPH am Mi 4. Feb 2009, 22:03

von stihl gibts öle auf mineralöl basis und vollsynthetisch!!!
CHPH
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon FG Chris am Do 5. Feb 2009, 10:10

Ja genau und ich hatte damals das Mineralische erwischt...
FG Chris
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Mi 11. Feb 2009, 22:47

Hi

So, die ersten Kleinigkeiten sind gemacht, wie:

- Radmitnehmer an den sichtbaren Stellen entlilasiert
- HPI Luffi verbaut
- Jetpro V3 montiert
- Badlands hinten
- Elektrik verbaut und eingestellt
- Überrollbügel 2-geteilt

und so schauts bislang aus:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Son schicker Wimpel / Flexfahne und ein Spool sind bestellt und kommen die Tage noch dazu.
Naja und das Ersatzteil hoffe ich kommt dann auch bald ...
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Revo3.3 am Do 12. Feb 2009, 01:50

Sieht bis jetzt mal dem Originalen ziemlich ähnlich.
Wenn er sich auch so fährt kannste ja zufrieden sein.
Bin mal auf deinen Fahrbericht gespannt.
Viel Spaß beim einfahren.
Revo3.3
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Mo 16. Feb 2009, 21:17

Hi

Tadaa, heute kam das Ersatzteil, direkt vom Hersteller aus China.
Also ab in Keller und dranmontiert, geguckt, gestutzt ... hmm
Iwi sah das komisch aus...die Hinterräder standen in Fahrtrichtung so \/, tja, da waren die Spacer wohl falschrum montiert.
Also eben beide ab, Seiten vertauscht und zack standen die Räder dann so /\, hab die standartmäßig verbauten 3 Grad genommen.
Dann noch eben zur Tanke und dann einfahren ... einfahren, och nöö, wat soll das denn ... Regen, Regen und nochmals Regen.

Naja ... dann halt nicht :cry:
Also wieder in Keller und mal nach dem Kunststoffdiff geguckt und :irre: was war denn das :hää:
Da haben die die beiden Löcher in den Diffhälften, wo man den Mitnehmerstift durchschiebt, nicht verschlossen :rubber:
Somit war auch kein Öl im Diff, sondern nur son komisches Fett.

Also hab ich das Diff ausgebaut und gleich gegen das auch heute gelieferte Spool von Vertigo getauscht.
Thema Diff hat sich somit auch erledigt ;)
Aussehen tut das Teil so:
161437913_tp.jpg
161437913_tp.jpg (13.22 KiB) 12886-mal betrachtet


Da ich die Woche Spätdienst habe, wird nun die erste Ausfahrt auch noch was auf sich warten lassen :hmm:

to be continued ...
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Revo3.3 am Mo 16. Feb 2009, 21:39

Hatte dann auch Iwie was gutes das es heute geregnet hat.
Hast dir nochmal Zeit genommen und nochmal über Gefährt geschaut und nochwas entdeckt , was nicht 100% i.O gewesen ist.
Sitze hier auch auf heissen Kohlen , Ich Will Fahren. :grin:
Revo3.3
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Mo 16. Feb 2009, 21:42

Hi

Nöö, sonst konnte ich erstmal nix weiter entdecken ... zum Glück.
AUSSER, nachdem ich dann doch mal in die Anleitung schauen mußte, viel mir auf,
dass da hier und da die Buchstabenkombi HPI zu lesen war ... :grin:
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon CHPH am Di 17. Feb 2009, 16:36

mit der durchgehenden achse solltest jetzt aber nur offroad fahren, so wirst auf asphalt nur im aggressiven drift um die kurven kommen.
baja ist eh son fahrzeug dass net so lenkwillig ist, da bin ich gespannt wie das ausschaut.
CHPH
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Di 24. Feb 2009, 17:11

Hi

Richtig fahren konnte ich immer noch nicht :cry:
Aber das Fähnchen ist schon gekommen ... :grin:

Bild

Bild
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Ceteris Paribus am Mi 25. Feb 2009, 21:46

Schön stilecht ist er geworden durch das Fähnchen, gefällt mir. :top:
Ceteris Paribus
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon King Inferno am Do 26. Feb 2009, 13:45

Schöner Wagen. :yes:

Die Fahne gefällt mir.

:top: Noch ne andere Karo und der wäre perfekt. :irre:
King Inferno
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am So 1. Mär 2009, 15:47

Hi

Endlich war es heute mal soweit..15 Grad und trocken.
Also raus zu nem sandigen Plätzchen und starten ...
Irgendwann lief er dann auch, aber nach kurzer Zeit ging er wieder aus...iwi komisch war das. Sprit war in den Schläuchen und im Tank, aber iwi magerte er ab und ging aus ...
Naja geguckt (also Tank egöffnet) nix festgestellt und plötzlich lief er wieder....für kurze Zeit.
Naja, Tank also wieder auf und "Zisch" höö, was war das, fahr ich mit Kohlensäure :grin:

Irgendwas mit der Entlüftung stimmte nicht. Also mal den Propfen genauer betrachtet und festgestellt, dass dort wo ein Loch sein sollte gar keins war... :böse:
Also kurzer Hand nen Loch in den Stopfen gemacht, gezogen und an war er :yes:
Jetzt noch ein wenig den Vergaser nachstellen und er rannte wie dopp..!! Der Sand flog nur so in alle Richtungen ...erster Hügel, erster Überschlag und knacks wech war der Wing...na super, schön einmal um die Halterung herum weggebrochen.

Naja egal, weiter ...
Nach nem halben bis 3/4 Tank dann plötzlich STOPP
Was war denn nun schon wieder :???:
In beiden Antriebsknochen waren die Mitnehmerstifte verrutscht und blockierten somit den Antrieb.
Also dachte ich raus damit, wieder zurechtrücken und weiter ... aber Pustekuchen, bei einem hatte sich die Kugel am Ende völlig zerbröselt. Somit war erstmal schluß mit lustig :cry:

Aber wie der Zufall so wollte war dort wer der superduty selfmade Wellen für die Bajas hatte.
Gleich 2 Stk. geordert und eingebaut.
Aber leider war das wohl nicht alles...irgendwas im Getriebe hakt, ich hab nur keine Ahnung was.
Kupplung lässt sich drehen, HZ auch, die Welle die vom HZ ins Getriebe geht dreht sich auch...ABER...die Räder drehen sich keinen mm :hä:

Werd mal nen Blick ins Getriebe werfen müssen. Diff kann es ja nicht sein, weil keins mehr drin ist ...
Ich befürchte fast, dass sich die Ritzel im Getriebe zerlegt haben, dadurch das beide Wellen durch das Verrutschen der Stifte brutalst blockierten ... aber das ist erstmal nur ne Vermutung.

Tja, so ging dann ein schöner Tag doch weitaus schneller zuende als ich anfangs dachte.
Aber als kleines Fazit kann ich sagen, das er, als er lief recht gut nach vorne ging !!

Und ein kleines Trostpflaster gabs dann doch :grin:
Ein netter Herr war dort mit seinem Hummer H2, 6,5 L und 390 PS und ich durfte mitfahren....Hammer son Hummer !!
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Revo3.3 am So 1. Mär 2009, 16:18

Ist schon ärgerlich wenn ein Tag so endete , daumen drück das es nicht allso viel ist und der Fehler schnell behoben ist.
Revo3.3
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am So 1. Mär 2009, 21:29

Hi

Hab den Baja mal zerlegt ...
Das Ritzel ums Diff hats völlig zerlegt und die Teile haben dann das Getriebegehäuse gesprengt.
Denke das kam daher weil in voller Fahrt die Antriebswellen beide blockiert haben,
das gab nen Schlag welches das Ritzel nicht ausgehalten hat ...

Jetzt frag ich mich grad, ob es mit Diff nicht passiert wäre, oder ob mit Diff dies nun auch fratze wäre... :???:
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon CHPH am So 1. Mär 2009, 22:29

hättest einen originalen baja gekauft, hättest jetzt nicht die zusatzkosten ;) *schnellweg*
ne, ich glaub da hat einfach mal das pech zugeschlagen.
hätte die wellen eh getauscht, die taugen beim originalen auch nix.
CHPH
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Di 3. Mär 2009, 16:07

Hi

Da der Baja ja nun zerlegt auf dem "Krankenbett" liegt, hab ich mich auch gleich an die Dämpfer gemacht.
Die 2 Löcher in den Prallplatten auf 2mm aufgebohrt und vorne 40er Öl reingepackt.
Und siehe da, es bewegt sich wie ein Dämpfer und nicht mehr wie ne Gewindestange :)

Hinten mach ich den gleichen Mod an den Prallplatten, allerdings kommt dort dann 25er Öl rein.

Dann nur noch ne günstige Auktion gewinnen für das HZ und die Getriebebox, dann sollte es wieder weitergehen.

Die grottenschlechten stock Antriebswellen wurde durch Selfmadewellen ersetzt welche so aussehen:

P030309_16.04.JPG


Oben die neue aus Silberstahl, unten die Stockwelle
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Do 5. Mär 2009, 16:40

Hi

Dämpfer sind nun fertig, Zahnkranz und Getriebebox sind bestellt.
Hoffe das die Sachen schnell bei mir eintreffen und ich dann endlich mal richtig fahren kann ...

Und wenn er dann sooo geht :

KLICK

bin ich mehr als zufrieden :grin:
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Revo3.3 am Mi 11. Mär 2009, 17:41

Und wie sieht die Lage bei dir aus?
Alles bekommen und auch schon eingebaut?
Wetter wird langsam besser und die Saison beginnt :grin:
Revo3.3
 


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Webghost am Mi 11. Mär 2009, 20:32

Hi

Dank eines netten Users ( Baja Menden) aus dem Forum www.stoneless-driver.de hab ich heute schonmal ne neue Getriebebox bekommen, sowie diese Aluverstrebung hinten, wo oben die Dämpfer angebracht werden.

Das Zahnrad sollte auch die Tage eintreffen ... dann nur noch gutes Wetter und mal frei, dann kanns wieder losgehen :)
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: Baja Buggy in 1:5

Beitragvon Revo3.3 am Do 12. Mär 2009, 07:53

Mit Baja-Menden hatte ich glaube ich auch schon Kontakt gehabt.
Sehr nett. Aber nicht über das Stoneless Forum sondern über das http://www.hpibaja.de/wbb/index.php?page=Portal
Revo3.3
 


VorherigeNächste

Zurück zu Großmodelle

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron